Hansa-Berufskolleg Münster

KopfNews

Hansa-Berufskolleg News

Hansa goes Europe

GREHES

Pressemitteilung vom 28.11.2019

 

Multi-laterale Schulpartnerschaften:

Hansa-Berufskolleg und Stadt Münster bereiten Austausche vor.

 

Lehrerinnen und Lehrer des Hansa-Berufskollegs sowie Mitarbeiterinnen der Stadt Münster empfingen Kolleginnen und Kollegen aus Dänemark, Großbritannien und Norwegen um ihr gemeinsames Projekt „Erasmus+ GREHES“ im Rahmen der multilateralen Schulpartnerschaft weiterzuentwickeln. Das Erasmus+ Programm der EU fördert insbesondere themengebundene Schüleraustausche. GREHES steht für das Motto, Green And Healthy Schools, und ist das selbst gewählte Credo der gemeinsamen Bildungsarbeit der Partnerschulen. Das bedeutet, dass die teilnehmenden Schulen gemeinsame Bildungsziele zu den Schwerpunkten Gesunde Schule, Fair Trade und Nachhaltigkeit verabredet haben und in ihr Austauschprogram integrieren. Jeder Austauschschüler hat zum Beispiel ein Exposé über seine Schule in Bezug auf einen dieser Schwerpunkte zu verfassen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Hansa-Berufskollegs beschäftigen sich insbesondere mit dem Themengebiet Fair Trade.

Bei der Antragstellung für Zuwendungen aus dem Erasmus+ Programm werden die Partnerschulen unterstützt von Christiane Lösel und Elke Wirtz, Büro für Internationales, Europa und Städtepartnerschaften der Stadt Münster. Gegenwärtig bereiten die Mitarbeiterinnen der Stadt Münster den Schüleraustausch mit der Partnerschule in Dänemark vor. Kooperationspartner der dänischen Schule ist das Unternehmen Legoland ApS in Billund, das den Austauschschülern Einblicke in sein Unternehmen gewähren wird. Das Hansa-Berufskolleg übernimmt bei der gemeinsamen Antragstellung eine koordinierende Aufgabe.

Fast genau vor einem Jahr fand am Hansa-Berufskolleg ein erstes Treffen mit denselben Lehrkräften aus Großbritannien, Norwegen und Dänemark statt. Dieses Treffen kam aufgrund einer Initiative von Klaus Rosenau, Lehrer am Hansa-Berufskolleg, und des Büros für Internationales, Europa und Städtepartnerschaften der Stadt Münster zustande. Damals ging es um die gemeinsame Bewerbung zur Aufnahme in das Erasmus+ Schulpartnerschaften Programm und um die Sondierung von gemeinsamen bildungspolitischen Zielen.

In diesem Jahr kamen die Lehrerinnen und Lehrer aus Dänemark, Großbritannien und Norwegen sogar in Begleitung ihrer Schülerinnen und Schülern. Dies war für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Hansa-Berufskollegs ein Glücksfall, um internationale Kontakte zu knüpfen. Angereist waren Ingrid Kellock aus York, Turi Loland, Ernst Martin Skogseid und Kristian Skjeldbreid-Knudsen aus Kristiansand, sowie Christel Lauridsen und Lene Bisgaard Larsen aus Grindsted (Dänemark).

Abbildung 1 Hansa Berufskolleg GREHES multi laterale Schulppartnerschaft

 

Die Lehrerinnen und Lehrer sind alle an weiterführenden allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in ihren Heimatländern tätig und arbeiten hochmotiviert an interessiert an diesem Erasmus+ Projekt. Um Impulse für die weitere Arbeit zu bekommen, gab es eine Reihe von Workshops zu den selbst gewählten Schwerpunkten, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Fair Trade. Laura Joordon, M.Sc., vom Institut LernGesundheit der Fachhochschule Lüneburg hielt einen interaktiven Workshop ab mit dem Thema „Healthy ways for dealing with stress and emotions“.

Abbildung 2 Hansa Berufskolleg GREHES multi laterale Schulpartnerschaft

 

Da die Delegation in diesem Jahr eine Woche lang in Münster weilte, konnte sie auch das Begleitprogramm genießen: So wurden die europäischen Lehrerkollegen im Rathaus der Stadt Münster von Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson empfangen. Auf dem Programm standen auch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und des Kneipenviertels am Hafen, ein bayrischer Abend im Restaurant Spatzl, der Besuch des USC Volleyball-Turniers Münster gegen Dresden.

Die am Projekt beteiligten Schulen sind: York College in York, England, Vest-agder Fylkes-kommune Utdanningsavdelingen (Berufsschule und Technische Schule) in Kristiansand, Norwegen und Erhverfvsggymnasiet in Grindsted, Dänemark.

 

Update:

Auszug aus Pressemitteilung vom Mai 2020

Gegenwärtig sollte ein Schüleraustausch mit einer Partnerschule in Dänemark stattfinden. Dieser wurde aufgrund der Pandemie abgesagt. Dennoch sind alle Projektpartner sich einig, dass das von der EU geförderte GREHES Projekt weitergeführt werden soll, so Klaus Rosenau, Koordinator des Projektes und Lehrer am Hansa-Berufskolleg. […] Auch wenn der Schüleraustausch bis auf weiteres erst einmal auf Eis liegt, so arbeiten die Akteure aus allen Partnerländern auf Distanz weiter an gemeinsamen Standards in Sachen „Gesunde Schule“. Gleichzeitig wird an einer englischsprachigen App gearbeitet, die die Schüler und Schülerinnen länderübergreifend nutzen können, um zielgruppenspezifische gesundheitsrelevante Informationen für ihre eigene Lebensführung über alle Grenzen und derzeitigen Beschränkungen hinaus zu nutzen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

   Hansa-Berufskolleg
   Hansaring 80, 48155 Münster
    0251 608090
   0251 6080999
   info@hansa-berufskolleg.de

Jahrbuch Hansa Berufskolleg