Hansa-Berufskolleg Münster

Hansa-Berufskolleg News

Hansa News

Nikolausaktion

Liebe Schüler*innen

bald ist wieder Weihnachtszeit und somit die perfekte Gelegenheit, anderen Menschen eine kleine Freude zu bereiten. Traditionsgemäß hat Eure SV daher auch dieses Jahr eine Nikolausaktion für Euch organisiert. Teilt Eure Wertschätzung mit Euren Freund*innen und geliebten Mitmenschen, indem ihr ihnen einen Schoko-Weihnachtsmann mit einer personalisierten Nachricht schenkt! Der Verkauf der Weihnachtsmänner findet ab dem 16. November in der ersten und zweiten Pause jeweils im Foyer des Hauptgebäudes und Nebengebäudes statt. Die Weihnachtsmänner könnt ihr für 1,00 € käuflich erwerben, die Grußzettel gibt es kostenlos dazu. Wichtig zu wissen: Die Anzahl der Schoko-Weihnachtsmänner ist auf 800 begrenzt, es lohnt sich also schnell zuzugreifen. Eure Nachrichten und Schoko-Weihnachtsmänner verteilen wir ab dem 05. Dezember an die von Euch Beschenkten, damit auch jede/r Schüler*in ihr/sein Geschenk persönlich überreicht bekommt. Die Klassensprecher*innen unterstützen uns dabei als tatkräftige Nikolaus-Helfer*innen und übernehmen den Lieferservice der Jahresendiguren an Eure Klasse. Angelehnt an den heiligen Nikolaus, der seine Besitztümer mit Armen geteilt hat, wird der gesamte Gewinn an „Ein Rucksack voll Hoffnung - für Münster e. V.“ gespendet. Dieser gemeinnützige Verein engagiert sich für die Belange von Obdach- und Wohnungslosen in Münster. Kommt alle zum Verkauf und läutet besinnlich mit Weihnachtsmännern die Adventszeit ein!  

Eure SV

BAY15.11.2022

 

 

 

IHK Bestenehrung

Wir freuen uns sehr darüber, dass 82 unserer ehemaligen Berufsschüler*innen ihre IHK-Abschlussprüfung im Jahr 2022 mit „sehr gut“ bestanden haben:

4 Bankkaufmänner

1 Fachkraft für Lagerlogistik

26 Industriekaufleute

6 Kaufleute für Büromanagement (Duales Studium)

6 Kaufleute Groß- und Außenhandelsmanagement (Duales Studium)

15 Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

22 Kaufleute im Gesundheitswesen

2 Veranstaltungskauffrauen

 

Drei von ihnen wurden zudem als IHK-Landesbeste ausgezeichnet: Eileen Gerdelmann (Veranstaltungskauffrau, s.o.), Pia Sternberg (Kauffrau im Gesundheitswesen) und Stefanie Zwilich (Kauffrau im Gesundheitswesen).

Herzlichen Glückwunsch zu Ihren Spitzenleistungen!

 

Bilder:

https://www.ihk.de/nordwestfalen/aktuelles/fotogalerien/fotogalerien2022

https://cloud.malte-reiter.de/index.php/s/Nq6PCcAWaBaPMzY

Herzlich willkommen am HBK

Wir freuen uns sehr, dass unser Lehrkräfteteam mit Gianina Kühler (Wirtschaft/ev. Religion) und Stefanie Holtz (Gesundheit/Deutsch) Verstärkung bekommen hat und unsere neuen Referendarinnen und Referendare mit ihrem Vorbereitungsdienst gestartet sind:


vordere Reihe: Jennifer Dolina (HBK-Ausbildungsbeauftragte), Esther Seifert (ev. Religion/Sport), Sarah Lütke Enking (Wirtschaft/Finanz- und Rechnungswesen mit dem Profil Finanzdienstleistungen ) 

hintere Reihe: Mara Litschel (Wirtschaft/Produktion, Logistik, Absatz), Robin Engelking (Wirtschaft/Politik),  Jan Niklas Fischer [Wirtschaft/Maschinenbautechnik (am HBBK)], Ute Berkemeier (Schulleiterin), Tanja Rosenstock (HBK-Ausbildungsbeauftragte)

Chancen nutzen: Unsere Auslandspraktika 2022 im Rückblick

Am 11.06.2022 war es so weit. 17 Schülerinnen und Schüler aus den Bildungsgängen Industrie, Logistik und Event-Management machten sich auf den Weg ins europäische Ausland, um internationale Erfahrungen zu sammeln. Am 26.09. und 27.09.2022 haben Claudia Otto, Anja Wedekind und Sonia Collazo-Nieto, Lehrerinnen des EU-Teams zusammen mit Schulleiterin Ute Berkemeier die Gelegenheit genutzt, um den beteiligten Schüler*innen zu gratulieren. Der überreichte Europass als offizielle Anerkennung erfreute die anwesenden Schüler*innen, da er ihr besonderes Engagement und die Bereitschaft, internationale Wege zu gehen, belegt und natürlich in Sachen Karriere ein großes Plus für zukünftige Bewerbungen darstellen kann. Chiara Strahl, Veranstaltungskauffrau im zweiten Ausbildungsjahr äußert ihre Begeisterung zum Praktikum in Dublin, Irland, mit den Worten „Ich wollte nicht wieder zurück! Ich wäre am liebsten dort geblieben“. Dieser Aussage unterstreicht deutlich die positive Erfahrung, die unsere Schüler*innen mit einem Auslandsaufenthalt verbinden. 

Auch für das laufende Schuljahr können interessierte Schüler*innen das Angebot eines Auslandspraktikums nutzen und sich bei unseren Lehrerinnen, Claudia Otto, AnjaWedekind oder Sonia Collazo-Nieto, über die Iserv E-Mail-Adresse melden. ​​OTT/LV30.09.2022

Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik

Julia Killing, Mathematiklehrerin an unserer Schule, untersuchte Mittel und Wege zur Verbesserung der Motivationen im Mathematikunterricht der jetzigen Oberstufenklassen der zweijährigen höheren Berufsfachschule. Während des Untersuchungszeitraumes erprobten die Lernenden unterschiedliche Herangehensweisen an die Entwicklung von Kompetenzen im Fach Mathematik. Es stand entweder die Lösung von mathematisch-betriebswirtschaftlichen Problemen des Modellunternehmens im Vordergrund oder das entdeckende Lernen der Anwendung von mathematischen Hilfswerkzeugen.

Julia Killing stellte nun die ersten Ergebnisse ihrer Untersuchungen im Rahmen eines Mini-Symposium Beitrags auf der Jahrestagung der Gesellschaft der Didaktik der Mathematik (GDM) in Frankfurt zur Diskussion vor. Ihr Beitrag passend zum Vortrag wird in Tagungsband der GDM veröffentlicht, der beim WTM-Verlag in Kürze erscheinen wird.     

KIL/LV 26.09.2022

Facing the Pandemic!

Auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Kliewe hielt unser Kollege Christoph de Groot am 22.09.2022 einen Vortrag bei der ACEEU (Accreditation Council for Entrepreneurial and Engaged Universities) vor Vertretern aus dem Bildungssektor fünf europäischer Länder zum Thema: Facing the pandemic - a chance for digital and collaborative learning!

Der Vortrag von Herrn de Groot bildete den Abschluss des 4-tägigen Train-the Trainer Programm "Covid-19 Digital Response" - " im Hinblick auf Online und Hybrid-Lehre.

Herr de Groot zeigte verschiedene Möglichkeiten auf, wie digitales Lernen, sowohl in distance- als auch im face-to-face- learning sichergestellt und unterstützt werden kann.

Durch die interaktive Präsentation konnten die Teilnehmer*innen aus Zypern, Rumänien, Spanien, Österreich und Bulgarien, sowie den Mitarbeitern des ACEEU, einen Einblick in IServ und in die Vielfalt der Tools erhalten, die eingesetzt werden, um digitales Lernen und kollaboratives Arbeiten zu begünstigen. Besonders geschätzt wurde dabei die Einbindung von QR Codes in die Präsentation, welches den Teilnehmer*innen ermöglichte, alle Tools gemeinsam zu erkunden.

Darüber hinaus stellte Herr de Groot das Fachschulprojekt "HANSA StartHUB!" vor, bei dem der Fokus auf Präsentationsskills in Videokonferenzen liegt. Die Studierenden werden über dieses Projekt befähigt, sich vor der Kamera zu präsentieren, ein Meeting zu organisieren oder sich mit ihrem Pitch abzuheben.

Um den Prozess der Digitalisierung in der Lehre sicherzustellen und fortzuführen endete Herr de Groot seinen 1-1/2 stündigen Vortrag mit der Implementierung von regelmäßigen Fortbildung am Hansa Berufskolleg. In den sogenannten "Fortbildungs-Snacks" nutzt das Hansa Berufskolleg die Kompetenzen der Kolleg*innen für interne Trainings. Dieser Baustein erzeugte großes Interesse bei den Teilnehmer*innen und überführte in eine anregende Diskussion.

Herr Prof. Dr. Kliewe bedankte sich für einen tollen Vortrag, der einen krönender Abschluss des 4-tägigen Seminars darstellte. (DGR)

Feierliche Verabschiedung unserer Europakaufleute des Jahrgangs 2021

Das globale Europa stellt immer wieder große Herausforderungen an die Kaufleute in unterschiedlichen Berufsgruppen. Dieser Herausforderung stellten sich acht unserer Schüler*innen und beendeten nach einem Schuljahr erfolgreich die Zusatzausbildung zur Europakauffrau/-kaufmann.

Münster – zusammen stark durch die Krise(n)! Unser Oberbürgermeister Markus Lewe zu Gast im Hansa-Forum

Sophia Fleischmann und Fynn Baumeister - beide Lernende unserer Schule - moderierten  ganz souverän auch das vierte Hansa-Forum in diesem Jahr. In der voll besetzten Aula lenkten sie unseren Oberbürgermeister Markus Lewe durch ein Gespräch, das sehr ausführlich, angenehm persönlich und mit großer Offenheit geführt wurde.

Sophia und Fynn stellten dem Oberbürgermeister viele Fragen, die sein Leben, sein Amt als OB und die Stadt Münster betrafen.  Im Folgenden sind einige bemerkenswerte Gesprächsinhalte zusammengefasst.

Was macht Ihre Aufgabe besonders und was bestimmt Ihr Leben und Handeln?

Die vielfältigen persönlichen Begegnungen mit Menschen mache seine Aufgabe besonders: Kontakte zu bekannten und international berühmten Persönlichkeiten und Gespräche mit den “Helden der Straße“. Auch heute sei so ein sehr abwechslungsreicher Tag: Start in den Tag mit dem Besuch einer Veranstaltung am Leonardo-Campus zum Thema „digitale Stadt Münster“, Aufzeichnung für die Tagesschau heute Abend in der ARD, Besuch im Hansa-Forum, Treffen des japanischen Botschafters und verantwortungsvolle Entscheidungen in Sitzungen. Den Respekt vor der Aufgabe zu bewahren und den Menschen, die er trifft, stets mit Respekt zu begegnen, leite sein Handeln.

Wie gelingt es Ihnen einen Ausgleich zum anspruchsvollen Amt zu finden?  

Der Oberbürgermeister der Stadt Münster sei sich seiner großen Verantwortung bewusst und habe viel vor mit unserer geliebten Stadt Münster. Mit Ritualen in der Familie und Sport gelinge es ihm, die vielfältigen Aufgaben zu bewältigen. Das Fahrradfahren sei eines seiner Hobbys. Wenn Markus Lewe von Angelmodde ins Stadthaus und zurückfährt, nutzt er die Zeit fürs Nachdenken und zum Entspannen.

Wenn ständig alle Augen auf Sie gerichtet sind, was macht das mit Ihnen?

Auch heute habe er noch manchmal “Lampenfieber“. Wesentlich sei unserem Oberbürgermeister, stets die richtigen Worte zu finden und mit Empathie und Leidenschaft in die Gespräche zu gehen. Ihm sei es wichtig, stets authentisch zu bleiben. Vertrauen im Umgang mit den Menschen spiele dabei eine große Rolle.

Wie gelingt es Ihnen, Münster durch die Krisen zu führen?

In den letzten Jahren habe es in Münster verschiedenste Herausforderungen gegeben: Unerwarteter Wintereinbruch 2010/2011, Hochwasser 2014, Ankommen der Geflüchteten, Corona-Pandemie.  Wichtig sei es, in der Krise bedacht zu handeln und aus der Krise zu lernen: Konzentration auf die Rolle, Fachkompetenz bündeln, Verantwortung übernehmen und transparent kommunizieren. Lewe zieht aus allen Krisen ein Fazit und ist stolz auf diese Stadt: In jeder Krise gäbe es immer eine enorme Hilfsbereitschaft. Die Menschen in Münster halten zusammen.   

Wie ist Münster auf die Energie-Knappheit vorbereitet?

Münster sei so gut es geht auf die Energie-Knappheit vorbereitet. Lewe appelliert an die Verantwortung jedes Einzelnen, achtsam mit Energie umzugehen.

Was wünschen Sie sich für Münster in der Zukunft?

Unser Oberbürgermeister wünscht sich, dass die Stadtidentität so bleibt, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger zugehörig fühlen. Die Qualität einer guten Stadt zeige sich auch darin, wie man mit Menschen umgeht, die am Rande der Gesellschaft stehen. Darauf müsse auch der Fokus unseres Handelns ausgerichtet sein, damit wir die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht aus den Augen verlieren.

Markus Lewe (CDU), 1965 in Münster geboren, ist studierter Verwaltungswirt und seit 2009 Oberbürgermeister der Stadt Münster. 2020 wurde er zum dritten Mal im Amt bestätigt und das als erster OB der Geschichte dieser Stadt. Von Januar 2018 bis Juni 2019 war er Präsident des Deutschen Städtetages. Seit Juni 2019 hatte er das Amt des Vizepräsidenten des Deutschen Städtetages inne. Im November 2021 ist er erneut zum Präsidenten des Deutschen Städtetages gewählt worden. 

An dieser Stelle danken wir insbesondere den Moderator*innen für die gute Gesprächsleitung!                                                                                                                                                                                                                                              STK 16.09.2022

Feierliche Verabschiedung von unseren Betriebswirt*innen B. A.

Auch in diesem Jahr konnten wir zusammen mit der Fachhochschule des Mittelstandes in Bielefeld (FHM) in einer Feierstunde 11 Absolvent*innen ihre Urkunden als Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft aushändigen. Im Restaurant Smells Like (Voßgasse) überreichte Peter Koop, Leiter der Fachschule für Wirtschaft und Kooperationspartner der Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld, die bedeutungsvollen Urkunden. Prof. Dr. Thomas Salmen von der Fachhochschule musste leider krankheitsbedingt absagen und übermittelte herzliche Glückwünsche.

Lesen Sie den gesamten Bericht mit Fotos.

Herbstkaffee

Wir laden unsere Pensionäre und alle aktiven Kolleginnen und Kollegen des Hansa-Berufskollegs nach zwei langen Jahren ganz herzlich wieder ein zu einem gemeinsamen Kaffee.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Einladung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

   Hansa-Berufskolleg
   Hansaring 80, 48155 Münster
    0251 608090
   0251 6080999
   info@hansa-berufskolleg.de

Webgeschreibung Anfahrt Hansa Berufskolleg

Jahrbuch Hansa Berufskolleg