Hansa-Berufskolleg Münster

Hansa-Berufskolleg News

Hansa News

Auf Einladung von Fachlehrer Christoph de Groot besuchte Prof. Dr. Thorsten Kliewe am Donnerstag, 09.11.2023, die LL23B. Vor den angehenden Fachkräften für Lagerlogistik hielt er in der Mediothek einen interaktiven Vortrag zum Thema Nachhaltigkeit. 

Im ersten Block der Veranstaltung wurden die Themen Kreislaufwirtschaft, grüne Finanzen, Greenwashing, das Prinzip „Do No Significant Harm“ sowie die Ziele für nachhaltige Entwicklung mit den Schülerinnen und Schülern diskutiert. Im zweiten Teil des EU-Events widmete sich Prof. Dr. Kliewe dem Thema Nachhaltigkeit in der Lagerlogistik und stellte das Projekt „TENACITY - Academic Third Mission“ vor. Dieses verschreit sich dem Ziel, den Dialog mit der Zivilgesellschaft zur Bewältigung sozialer Bedürfnisse zu fördern. 

Die Klasse LL23B diskutierte angeregt über die Herausforderungen der Lagerlogistik und verknüpfte diese mit den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung. Die Schüler:innen erprobten aktiv die TENACITY platform, die der Gesellschaft die Möglichkeit eröffnet, sich aktiv mit Ideen in laufende und zukünftige Projekte einzubringen und den Dialog zu eröffnen. In drei Gruppen entwickelte die Klasse verschiedene Ideen, wie die Ziele zur nachhaltigen Entwicklung in der Lagerlogistik erreicht werden können. Diese Ideen wurden dann zur weiteren Diskussion auf der „TENACITY platform“ veröffentlicht. Die Klasse LL23B zeigte große Kreativität und viel Engagement bei der Ideenentwicklung.

Fotos [HBK-DGR]: Schüler:innen der LL23B bei der Ideenentwicklung. Gruppenbild mit Prof. Dr. Thorsten Kliewe (links) und Christoph de Groot (rechts).

Unter diesem Motto fand am Mittwoch, 08.11.2023, eine von der SV organisierte Blumenzwiebel-Pflanz-Aktion statt.

„Wir am Hansa sind bunt und vielfältig – bei uns ist jeder willkommen! Genau das sollen die Blumen nach außen zeigen.“, erklärten die SV-Schülerinnen Tina Phan (RN23A) und Annalena Ketteler (MA23D). Mit der Aktion solle die Akzeptanz von Vielfältigkeit deutlich gemacht und ein Zeichen gegen Diskriminierung einzelner Personen und Gruppen gesetzt werden.

Mit viel Freude und großem Arbeitseifer pflanzten zehn Klassen unterschiedlicher Bildungsgänge über 1000 Blumenzwiebeln auf den Grasflächen vor (Hansaring) und neben der Schule (Schillerstraße) ein. Auch ein HBK-Schriftzug wurde angelegt. Im Frühling sollen dann Schneeglöckchen, Krokusse, Blausternchen, Traubenhyazinthen und Tulpen aus der Erde sprießen.  

Schulleiterin Ute Berkemeier zeigte sich angetan: „Eine tolle Aktion, die absolut in die Zeit passt!“ Mit ihr sind alle am Hansa auf die vielen bunten Blüten im Frühjahr gespannt.

Die SV bedankt sich bei allen „Gärtnerinnen“ und „Gärtnern“ für das Engagement sowie beim Grünflächenamt für die zur Verfügung gestellten Gartenschaufeln!

Foto [HBK-KAF]: Schüler:innen bei der Pflanz-Aktion vor dem Hauptgebäude. Schüler:innen gestalten den HBK-Schriftzug (o. r.). Die SV-Mitglieder Tina Phan und Marcel Grunde mit Blumenzwiebel und Spaten (u. l.). 

Unser Kollege Christoph de Groot, Digitalisierungsbeauftragter des Hansa-Berufskollegs, nahm vom 16.-18.10.23 am Training of Academic Deliberative Practitioners in Ancona/Italien teil. 

Die von der EU initiierte und finanzierte Fortbildung ist eingebunden in das TENACITY-Project. Die dreitägige Schulung, mit Teilnehmern aus sechs europäischen Ländern, umfasste verschiedene methodische Workshops zum Projektansatz. Das Projekt zielt insgesamt auf die Beteilung der Gesellschaft an laufenden und zukünftigen Projekten ab, um einen Dialog zu eröffnen.

Foto [HBK-DGR]: Gruppenbild mit Christoph de Groot (hintere Reihe 3. v. l.).

Einen interessanten Einblick in die facettenreiche Arbeits- und Berufswelt eines Industrieunternehmens ermöglichte die Brillux GmbH & Co. KG in Münster am 07.11.2023. 

Unter dem Motto „Lehrerausflug – Berufswelt aktuell“ erlebten die Lehrerinnen Sarah Kreienbaum (Stubo) und Johanna Stakenkötter einen gelungenen Betriebsrundgang mit vielen Einblicken. Der Auszubildende zum Industriekaufmann, Henrik Freye, begleitete den Rundgang mit vielen Informationen und stand für Rückfragen zur Verfügung. Dabei lernten die Lehrerinnen die verschiedenen Fachbereiche und Ausbildungsmöglichkeiten bei Brillux kennen und bekamen dadurch einen guten Überblick, der langfristig hilft, Schüler:innen bei der Berufswahl zu unterstützen. 

Im Anschluss an den Betriebsrundgang fand ein Workshop mit Mitarbeiter:innen der Personalabteilung zum Bewerbungsverfahren in der heutigen Zeit statt. 

Frau Kreienbaum und Frau Stakenkötter bedanken sich herzlich für die Einladung und das Engagement.

Foto [HBK-KRE]: Azubi Henrik Freye und Stubo Sarah Kreienbaum.

Unter diesem Motto werden Schüler:innen am Hansa-Berufskolleg in der Laienreanimation und dem Einsatz eines Defibrillators unterwiesen.

Seit Februar 2023 findet am Hansa-Berufskolleg zweimal pro Woche ein 90-minütiges Training zur Laienreanimation mit Einsatz eines Automatischen Externen Defibrillators (AED) im Rahmen des Programmes „Ein Leben retten“ statt.

Unter der Leitung der HBK-Lehrkräfte Andreas Franitza (Rettungssanitäter und Erste-Hilfe-Ausbilder) und Timo Reilmann (Erste-Hilfe- und Sanitätsausbilder) werden die Schüler:innen im Klassenverband unterrichtet, wie man eine Notfallsituation erkennt, einen Kreislaufstillstand feststellt, die Initiative zum Handeln unter Einbindung weiterer Helfer:innen ergreift und fachgerecht hilft.

Die Schüler:innen üben nach der theoretischen Einweisung gemeinsam die Herzdruckmassage in kleinen Teams, um einen realistischen Reanimationsablauf mit mehreren Helferinnen und Helfern zu simulieren. Sie unterstützen sich dabei gegenseitig und erfahren, dass durch beherztes Eingreifen mit wenigen, einfach durchzuführenden Maßnahmen ein Menschenleben gerettet werden kann.

Die Kurteilnehmer:innen erlernen auch die sichere Anwendung eines Automatischen Externen Defibrillators. Der Übungs-AED ist das Trainingsgerät für die beiden in der Schule vorhandenen „echten“ AED. Alle drei Geräte sind mit Unterstützung des Fördervereins des Hansa-Berufskollegs angeschafft worden.

Seit Beginn des Schulungsprogramms im Sommerhalbjahr 2023 wurden bereits 650 Schüler:innen geschult. Auch zukünftig werden alle Mittelstufenklassen in der Laienreanimation und der Anwendung des AED fortgebildet, so dass alle unserer 4.000 Schüler:innen mindestens einmal die Chance haben, an einem Training teilzunehmen. Ab dem Sommerhalbjahr ist für die Oberstufenklassen auch eine Erfolgskontrolle mit Auffrischungskurs geplant.

Foto [HBK-FRA]: Adreas Franitza und Timo Reilmann leiten Schüler:innen bei Reanimationsübungen an.

Das eigene Fachpersonal und die Professionalität der Branche durch die Ausbildung der Personaldienstleistungskaufleute (PDK) langfristig sichern – das ist das erklärte Ziel des Ausbilder-Arbeitskreises, der sich am 25.10.2023 erstmals im Rahmen eines digitalen Treffens ausgetauscht hat.

Gemeinsam mit Sarah Kreienbaum, Bildungsgangleitung am Hansa-Berufskolleg Münster, und Tina Köhne, Prokuristin beim iGZ-Mitgliedsunternehmen at-work Fachpersonal GmbH & Co. KG, hat der iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.) diese neue Initiative nach intensiven Vorbereitungen nun mit 25 Teilnehmern an den Start gebracht. Dabei wurden auch wichtige Akteure zum Thema Ausbildung wie etwa Robert Spilker, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und Verantwortlicher für die Berufsberatung im Kreis Warendorf und der Stadt Münster, sowie Heike Seel, Ausbildungsberaterin der IHK Nord Westfalen, direkt mit an den Tisch geholt.

Foto: 1. Reihe: Bettina Richter (IGZ) 2. Reihe: Sarah Kreienbaum (HBK), Robert Spilker (BA) 3. Reihe: Dr. Jens Grosse (IGZ), Tina Köhne (atwork), Heike Seel (IHK)

Vom 23. bis 25. Oktober ging es für die Klassen LL21A, LL21B, LL22A und LL22B des Bildungsgangs Fachkraft für Lagerlogistik gemeinsam mit ihren Lehrkräften Herrn de Groot, Herrn Gaskow, Herrn Groeger und Frau Herden auf Klassenfahrt nach Hamburg.

 

Auf dem Programm stand am ersten Tag eine „Kiez“-Führung in St. Pauli, bei der von den Besonderheiten dieses Stadtteils als weltweiter Touristenmagnet und seiner besondereHistorie erzählt wurde

 

Am nächsten Tag fanden eine Hafenrundfahrt vorbei an den Containerverladekränen und den Terminals für Kreuzfahrtschiffe sowie eine Stadionführung am Millerntor, der Heimstätte des FC St. Pauli,stattAm Hafen beeindruckte insbesondere die immense Zahl von abgefertigten Containern pro Tag die angehenden Lagerlogistiker:innen, während am Millerntor die teilweise sehr urig gestalteten „Séparées“ (Logen) für Erstaunen sorgten. 

 

Der Mittwochmorgen wurde dann bei bestem Wetter mit einem Blick über Hamburg von der Elbphilharmonie und einer Fährüberfahrt zu den Landungsbrücken abgeschlossen. Dabei waren sich alle einigDieses Bild verdient Applaus“ (Zitat Kettcar-Song: Landungsbrücken raus). 

 

Am Ende traten über 60 zufriedene Gesichter vom Hamburger Hauptbahnhofaus die Rückfahrt nach Münster an.

 

Foto-Collagen (HBK-GAS):

1 Teilnehmende auf der Fähre zu den Landungsbrücken (oben), Kabinengang zum Spielfeld am Millerntor (links unten), MSC Euribia zu Gast im Hamburger Hafen (rechts unten).

2 Teilnehmende bei der Stadionführung am Millerntor. 

Ende Oktober durften wir im Rahmen des Projekts Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung erneut die Polizei NRW bei uns im Hause begrüßen. 

Martina Habeck und Michael Volmer brachten den Schülerinnen und Schülern in einem 60-minütigen Mitmach-Vortrag viel Interessantes zur Verkehrssicherheit in Münster nahe. 

Thematisiert wurden vor allem die wichtigsten aktuellen Regelungen und Gefahren rund um die Themen Fahrradfahren, Alkoholkonsum und E-Scooter-Nutzung. Übungen mit Freiwilligen zur Ablenkung durch Handynutzung und zu Auswirkungen von Alkoholkonsum, welcher durch Rauschbrillen simuliert wurde, sorgten für Abwechslung bei diesem interaktiven Workshop. 

Die Organisation des Tages erfolgte durch die Lehrkräfte Jennifer Hömann und Klaus Rentmeister. 

Fotos:

Teilnehmende Schüler:innen in der Aula. (HBK-HOJ)

Martina Habeck (4. v. r.) und Michael Volmer (3. v. r.) mit Jennifer Hömann (2. v. r.) und Klaus Rentmeister (1. v. r.) sowie weiteren Lehrkräften des HBK. (HBK-HOJ)

Als Vorbereitung auf den Hochschultag in Münster am Donnerstag, 09.11.2023, wurde in der vergangenen Woche im Rahmen der Studienorientierung das Programm der Hochschulen vorgestellt und eine Unterstützung in der Buchung von Veranstaltungen von Sarah Kreienbaum (Stubo am Hansa-Berufskolleg) angeboten.

Foto: Sarah Kreienbaum bei der Vorstellung des Programms für den Hochschultag. (HBK-KRE)

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche ehemalige HBK-Schüler:innen, die ihre IHK-Abschlussprüfung mit einer sehr guten Leistung abgeschlossen haben, ausgezeichnet: Industriekaufleute (20 Schüler:innen), Kaufleute für Gesundheitsmanagement (8 Schüler:innen), Duales Studium Groß- und Außenhandelskaufleute (5 Schüler:innen), Fachlagerist (1 Schüler), Kaufleute für Versicherungen und Finanzen (14 Schüler:innen), Bankkaufleute (3 Schüler:innen) und Duales Studium Kaufleute für Büromanagement (3 Schüler:innen).

Herzlichen Glückwunsch zu Ihren tollen Prüfungsleistungen – wir freuen uns mit Ihnen!

Foto: Impressionen der Bestenehrung (c) Busch/IHK Nord Westfalen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

  Hansa-Berufskolleg
  Hansaring 80, 48155 Münster
   0251 608090
  0251 6080999
   info@hansa-berufskolleg.de

 

Webgeschreibung Anfahrt Hansa Berufskolleg

Jahrbuch Hansa Berufskolleg